Februar – Junges Bilderbuchkino trifft alte Schlager

Junges Bilderbuchkino trifft alte Schlager
Eine anstiftung am Nachmittag für die ganze Familie
Sonntag, 28.02.2016

Die Veranstaltungsreihe ›anstiftung‹ im Elberfelder Lutherstift geht mit einem besonderen Format erstmals auf einen Sonntagnachmittag: Kinder singen alte und ältere Schlager und Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek präsentieren dazu passende Bilderbücher. Ein unterhaltsamer Spaß für Menschen von vier bis 104!
Im Jahr 2008 startete in Wichlinghausen ein vielbeachtetes Kulturprojekt mit Kindern und SeniorInnen, in dem auch die Grundschule Germanenstraße mitwirkte. Seit dieser Zeit singt der Kinderchor der Schule unter der Leitung ihres Musiklehrers Klaus Bertram Schlager aus den 1920er Jahren bis heute. Wenn Grundschüler ›Ein Freund, ein guter Freund‹ oder ›Mit 66 Jahren‹ singen, dann hat das eine ganz eigene, berührende Qualität.
Die Wuppertaler Stadtbibliothek veranstaltet regelmäßig Bilderbuchkinos – hier werden die Illustrationen aus den Büchern auf eine Leinwand projiziert, während die Texte vorgelesen werden. Beim Lesefest ›Der Berg liest‹ wurde im Lutherstift deutlich, dass alle Generationen Spaß am Bilderbuchkino haben.
In dieser anstiftung tragen die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Kerstin Sturm und Patricia Crede mit Witz und Spannung kurze Texte vor, die sie zu den Schlagern auswählen. So trifft z.B. der Gassenhauer ›Tante Paula liegt im Bett und isst Tomaten‹ (1928, Musik: Walter Kollo, Text: Hermann Frey) auf Lauren Childs Bilderbuch ›Nein! Tomaten ess ich nicht!‹.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr – bereits ab 15 Uhr gibt es
Kakao, Kaffee, Mini-Berliner und Mini-Amerikaner!

BEGINN 16 UHR EINTRITT FREI


Comments are closed.